Lust auf eine interdisziplinäre, internationale und interkulturelle Lernerfahrung?

Jetzt für den Masterstudiengang „Transnational German Studies“ bewerben!

Europa ist ein großes Wort und ein noch größeres Konzept. Europa ist eine Form auf der Landkarte, ein Ort und eine Idee. Europa ist eine Erfahrung, die darauf wartet, entdeckt zu werden. Der neue Joint Master Studiengang „Transnational German Studies“ bietet eine Reise durch die europäische Kultur- und Literaturgeschichte, bei der das Werden und Gewordensein von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft Europas erlebbar wird.

Europa erleben und verstehen

„Transnational German Studies“ ist ein Studiengang für alle, die Europa neu verstehen wollen, als Idee, in deren Vergangenheit man sich begeben kann; für alle mit großem Interesse an Literaturwissenschaft und Kulturgeschichte und alle, die den geisteswissenschaftlichen Verbindungslinien europäischer Gemeinschaft nachspüren möchten; ein Studiengang für alle, die ihren Horizont erweitern wollen. Auf dem Studienweg durch vier europäische Universitäten wird die Geistesgeschichte Europas nicht nur theoretisch, sondern konkret erkundet: Eine kleine Gruppe internationaler Studierender macht gemeinsam neue Erfahrungen in verschiedenen Ländern und folgt dabei dem roten Faden der Germanistik zurück bis zu den gemeinsamen Wurzeln im Mittelalter.

Vier Semester – vier Länder – ein Master

In jedem der vier Semester bis zum Master of Arts erleben die Studierenden ein anderes europäisches Land und eine andere europäische Universität: An den Universitäten von Porto, Luxemburg, Mainz und Palermo erwartet sie ein abgestimmtes Studienprogramm, bei dem germanistische Vorkenntnisse und Interessen mit Kursen zur germanistischen Mediävistik sowie zur Kultur und den Sprachen Europas als multinationaler, interkultureller Erfahrungshorizont ausgebaut und erlebbar gemacht werden.
Zum Studienverlaufsplan

Die Studierenden sind in allen vier Semestern reguläre Studierende aller vier Universitäten (Bewerbung, Einschreibung und Rückmeldung wird über die Universität Porto abgewickelt). Nach erfolgreichem Absolvieren des Programms erhält jede und jeder Studierende ein gemeinsames Masterzeugnis aller vier Universitäten – und damit vier europäische Master-Abschlüsse in einem!

Vergangenheit als Teil der eigenen Zukunft

In jedem Semester wird der geisteswissenschaftliche Werdegang auch als Karriereweg begleitet. Der Blick zurück in die Geschichte von Literatur und Kultur wird so zugleich zum Blick nach vorne: Das Studienprogramm schafft vielfältige Gelegenheiten, schon während des Studiums die Erwartung des Arbeitsmarkts kennenzulernen und spezifische Fähigkeiten zu erwerben. Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Berufsfelder bieten Einblicke in zukünftige Arbeitsgebiete. Praktika und fachbezogene, von universitätsexternen Partnern begleitete Praxisprojekte geben Gelegenheit, Erfahrungen für das spätere Berufsleben zu sammeln. Der Erwerb fachlichen Wissens und Könnens trägt so schon während des Studiums zur Gestaltung eigener Karrierewege bei.

Fähigkeiten entdecken, vertiefen, ausbauen

Was die Teilnehmenden mitbringen, ist ihre Grundlage für neue Erkenntnisse. Theoretische Vorbildung zur Kultur- und Literaturgeschichte wird sukzessive weiter ausgebaut. Das Verständnis für neuere und ältere Literatur wird vertieft und zugleich in der interkulturellen Vernetzung erweitert. Neben dem inhaltlichen Kernprogramm des Studiums gibt es Gelegenheit, Sprachkurse zu besuchen, das eigene wissenschaftliche Schreiben aktiv weiterzuentwickeln und vieles mehr.

Selbstständig durch Begleitung

Die Studierenden eines Jahrgangs wechseln jedes Semester gemeinsam die Universität. Neben der Vernetzung mit ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen werden alle Teilnehmenden individuell von einer Mentorin oder einem Mentor aus der Berufswelt begleitet. In regelmäßigen Gesprächen können persönliche Zielsetzungen ins Auge gefasst werden, die über den Studienabschluss hinausweisen. Eigens für diesen Studiengang arbeitende Studiengangskoordinatorinnen und -koordinatoren an den vier Universitäten vermitteln direkt Wohnheimplätze oder Wohnungen und stehen zur individuellen Begleitung und Beratung in allen Fragen auch des alltäglichen Lebens bereit.

Lust auf eine interdisziplinäre, internationale und interkulturelle Lernerfahrung?

Jetzt für den Masterstudiengang „Transnational German Studies“ bewerben!